jahnna Strichmännchen, Tinte

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

die innere Unruhe, die Sie möglicherweise in diesem und vielen Momenten in sich spüren, die zurzeit in der Welt zu liegen scheint, die weit verbreitete Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit hat einen Grund: Wir leben in einer Zeit des Wandels. Etwas Altes endet und das Neue ist noch kaum vorstellbar. In dieser Lebensspanne des Übergangs geschieht deshalb so viel Unbegreifliches, da jede Seele vor einem Übergang nach Klärung strebt und Klärung Unerlöstes zu Tage fördert.

Die Neue Zeit erfasst alle Wesen auf der Erde und die Erde selbst. Ihre Begründung, das Wie unseres zukünftigen Zusammenlebens, liegt in unseren Händen, nicht jedoch der Zeitpunkt des Beginns und auch nicht das, wodurch sie im Wesentlichen bestimmt ist: Die Neue Zeit ist eine Ära des Bewusstseins, der Dimensionen und Verbundenheit.

Jedes Wesen geht ein Stück weit für sich selbst durch diesen Wandel. Er gelingt in der tiefen Rückbesinnung auf das eigene Selbst sowie im Klären und Abschließen des Alten. Erst hierdurch ist ein Neuerblühen aus eigener Quelle heraus möglich.

Dieses Buch ist Anregung und Anleitung für den Übergang in eine Neue Zeit. Auch falls Sie nicht an sie glauben, ist das in diesem Buch Gesagte zutiefst menschenwürdig.

Liebe und Mut für jeden Ihrer Schritte!

geschrieben am 18.5.2017

jahnna Sternchen X, Tuscheerleben  jahnna Sternchen B, Tuscheerkennen  jahnna Sternchen E, Tuscheerinnern  jahnna Sternchen P, Tuscheerwachen  jahnna Sternchen H, Tuscheerschaffen  jahnna Sternchen C, Tuscheerhaben  jahnna Sternchen J, Tuscheerlöst  jahnna Sternchen O, TuscheBlog  jahnna Sternchen G, TuscheGespräch  jahnna Sternchen I, Tuscheüber

jahnna Weiter F, Tusche

jahnna Weiter B, Tusche